Einladung zum Workshop „Regionale Gründerökosysteme für Social Entrepreneurship entwickeln und stärken“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie zum Workshop „Regionale Gründerökosysteme für Social Entrepreneurship entwickeln und stärken“ einladen. Hier können Sie alle Rahmenbedingungen in Erfahrung bringen und sich über das Formular verbindlich anmelden.

⊗ Der Workshop ist leider bereits ausgebucht. Für die Warteliste und das Interesse an einem weiteren Workshop nächstes Jahr kann man sich hier anmelden:

Hier geht es direkt zur Warteliste

 

Zeit

Mittwoch , 29.11.2017 von 10 Uhr bis 16 Uhr (über eine durchgehende Teilnahme am Workshop wird gebeten)

Inhalt

Der Workshop startet mit kurzen Impulsen zum Thema Gründerökosysteme für Social Entrepreneurship. Im Anschluss durchlaufen die Teilnehmer interaktive Übungen mit dem Ziel, Ideen und Maßnahmen zur Gestaltung des eigenen Gründerökosystems zu entwickeln. Als wesentliches Instrument hierfür kommt das Gründerökosystem-Canvas des RKW Kompetenzzentrum zum Einsatz. Mithilfe der Canvas erkunden Sie mögliche Hürden und Möglichkeiten in Ihrem regionalen Anwendungsgebiet und erarbeiten konkrete Strategien, wie Sie Ihr Gründungsökosystem aufbauen und stärken können. In der gemeinsamen Runde werden die individuellen Ergebnisse aller Teilnehmer dann in ein gemeinsames Resultat zusammen geführt. Dieses gemeinsame Resultat wird – angereichert durch Forschungsergebnisse aus der Wissenschaft – in ein Whitepaper zusammen geführt. Letzteres wird durch das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland verbreitet, so dass auch weitere Akteure die Ergebnisse aus dem Workshop nutzen können (Ihr individuelles Ergebnis des Workshops wird dabei selbstverständlich nicht veröffentlicht).

Kurze Impulse:

  • Peter Løvschall, Accelerator Manager, SOPACT Accelerator, Lund, Schweden
  • Julia Post, Wissenschaftliche Mitarbeiterin MdB Dieter Janecek (Die Grünen München, wirtschaftspolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion)
  • Prof. Dr. Simone Strambach, Professorin für Geographie der Dienstleistungen, Kommunikation und Innovation, Philipps-Universität Marburg

Ort & Anreise

Social Impact Lab Frankfurt
Falkstr. 5
60487 Frankfurt/Main

Mit dem Zug: Bis Frankfurt HBF, dann U4 bis Bockenheimer Warte

Mit dem Auto:

Kosten

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei (Catering & Material inbegriffen).

Für Teilnehmer mit längerer Anreise kann ein Anteil der Fahrtkosten bei vorheriger Anfrage übernommen werden. Bitte wenden Sie sich dafür an michael.wunsch@send-ev.de

Teilnehmer & Zielgruppe

Der Workshop ist ausgelegt auf 10 bis 15 Teilnehmer. Folgende Zielgruppen stellen typische Teilnehmer für unseren Workshop dar:

  • Leiter & Mitarbeiter von Inkubatoren und Acceleratoren
  • Leiter & Mitarbeiter der städtischen Wirtschaftsförderung
  • Mentoren & Coaches für Social Entrepreneurship
  • Mitarbeiter von Stiftungen, die Social Entrepreneurship unterstützen möchten
  • Mitarbeiter von Unternehmensverbänden
  • Mitarbeiter von Ministerien (bspw. Wirtschaftsministerien der Länder)
  • Mitarbeiter von Organisationen, die ihrem regionalen Gründerökosystem unterstützend tätig sind
  • Leiter und Mitarbeiter von Coworking Spaces
  • Personen, die Social Entrepreneurship in ihre Stadt / Region bringen möchten

Mehrwert

Während des Workshops erhalten Sie:

  1. Impulse zu Social Entrepreneurship und Gründungsökosystemen
  2. Austausch mit Experten aus ganz Deutschland
  3. Anregungen für konkrete Schritte für den Aufbau und die Stärkung Ihres regionalen Gründungsökosystems

Die Ergebnisse der Workshops werden zu einem Whitepaper weiter verarbeitet, dass in der Interessenvertretung von Social Entrepreneuren Verwendung finden wird.

Veranstalter und Partner

  • Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V. – Veranstalter, Projektleitung
  • RKW Kompetenzzentrum – Workshopleitung- & Moderation
  • Universität Marburg – Wissenschaftliche Begleitung
  • Social Impact Lab Frankfurt – Räumlichkeiten & Catering
  • KfW Stiftung – Projektteilförderung

Ansprechpartner

Michael Wunsch, Leitung Datenerhebung und wiss. Zusammenarbeit

Mobil: 0176 325 975 81

Email: michael.wunsch@send-ev.de

Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 23. November 2017. Der Workshop ist leider bereits ausgebucht. Für die Warteliste und das Interesse an einem weiteren Workshop nächstes Jahr kann man sich hier anmelden: